Mondfinsternis 21.01.2019

Ziemlich genau ein halbes Jahr nach der längsten Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts schob sich die Erde erneut zwischen die Sonne und unseren Trabanten...

Gegen 5:30 Uhr MEZ war der Mond noch nicht ganz in der Totalität, so dass sich noch ein schönes Farbspiel von Dunkelrot nach Grau/Blau zeigte.

Das Bild wurde dieses Mal nicht von einer Montierung aus gemacht, sondern nur vom Stativ mit einem 300er Teleobjektiv, f/4, 1/6s ISO 1600

Größere Darstellung

 

Während der maximalen Verfinsterung gegen 6:12 MEZ zeigte sich der Mond nur noch im tiefen Rot. Die Aufnahmeparameter waren die gleichen wie beim Bild oben.

Größere Darstellung

 

Fragen oder Anregungen? Schickt mir ne Mail, ich würde mich freuen!

Weiterhin viel Erfolg und klare Nächte!

Zurück zur Übersicht!