Der Messier-Katalog

... wurde in den Jahren 1764 - 1782 zusammengestellt und umfasst hauptsächlich Sternhaufen, Nebel und Galaxien. Obwohl der Messier-Katalog mit lediglich 110 Objekten der kleinste der gemischten Kataloge ist, so war und ist er immer noch von großer praktischer Bedeutung, da die von ihm vergebenen Katalognummern auch heute noch die übliche Bezeichnung des entsprechenden Objektes ist. Der Orionnebel z.B. wird daher häufig auch einfach nur als M42 bezeichnet.

Als Charles Messier seinen Katalog zusammenstellte, waren die meisten der Objekte noch nicht bekannt, daher hoffe ich vor 2032 meinen Messier-Katalog zu komplettieren. Hier seht ihr meinen aktuellen Stand: 26.08.2016 - 31/110    Yeeeharrrr! Ein gutes Viertel der Bilder im Kasten ;-)

 

 

Größere Darstellung

Fragen oder Anregungen? Schickt mir ne Mail, ich würde mich freuen!

Zurück zur Übersicht!