Astrofotografie mit nachgeführter DSLR (Basics) - Ausbilck

Beitragsseiten

Ausblick

Ne Menge Baustellen, die einem das Leben als Astrofotograf zu Anfang schon schwer machen können. Der Aufbau der Montierung, das Einnorden, das Aufsuchen der Motive, Fokussieren, … und nicht zuletzt die EBV. Um euch den Einstieg in die EBV ein wenig zu erleichtern habe ich mal ein kleines Tutorial zum Stacken & Stretchen verfasst.

Auch wenn der Aufbau zu Anfang sehr lange dauert und eventuell auch nicht wirklich gut läuft, die Sterne einfach nicht punktförmig werden wollen oder doch sehr viel Schwarz auf dem Bild ist, bearbeitet diese Bilder auf jeden Fall am Computer nach, denn neben der Routine im Aufbau, braucht ihr auch Routine in der EBV. Also nicht entmutigen lassen wenn´s mal nicht so läuft wie ihr euch das vorstellt! Denkt darüber nach, warum es so gelaufen ist und nutzt die nächste klare Nacht um daraus zu lernen. Da die klaren Nächte spärlich gesät sind und ihr anfangs auch das ein oder andere Mal dem inneren Schweinehund unterlegen seid, können durchaus einige Monate vergehen, bis ihr euch mit Autoguidern usw. befassen solltet.

Der Aufbau der Montierung verläuft routiniert? Könnt ihr euer 200mm-Tele über 2min sauber nachführen? Sind die Sterne bei 500mm nach 45s immer noch punktförmig und bei der Bildbearbeitung geht´s auch voran? Dann solltet ihr hier weiterlesen!

Darüber hinaus ist die Ausrichtung per Polsucher zwar bei niedrigen Brennweiten und Autoguidereinsatz durchaus ausreichend, aber spätestens dann, wenn ihr die Brennweite erhöht oder aber Belichtungszeiten von 10min und mehr pro Einzelbelichtung anstrebt, solltet ihr euch auch mit dem Thema "einscheinern einer Montierung" befassen.

 

Ich wünsche Euch viel Erfolg und klare Nächte!

 

Fragen oder Anregungen? Schickt mir ne Mail, ich würde mich freuen!