Einsteiger-Guide - Bilder mit ruhender Kamera

Beitragsseiten

Bilder mit ruhender Kamera

Mit einer Kamera auf einem stabilen Stativ lassen sich schon schöne Stimmungsbilder des Nachthimmels und der Natur einfangen. Da ich selbst noch kein klassisches Milchstraße-über-Bergen-Bild aufgenommen habe, hier ein Bild von Mond, Plejaden und Venus im Abendrot.

Falls euch diese Art der Fotografie nicht interessieren sollte, dann könnt ihr euch mit Kamera und Stativ (stehender Kamera) auch anderen Projekten widmen. Eine weitere Möglichkeit sind so genannte Strichspuraufnahmen oder auch Startrails. Dazu nehmt ihr ebenfalls eine normale Kamera sucht euch ein Motiv und nutzt dann die Erdrotation um die Sterne als Leuchtspuren darzustellen.

Hier ein Beispiel:

 

Das Bild ist ein Stack (übereinanderlegen von Bildern) von 16 Einzelaufnahmen á 5min Belichtungszeit bei ISO200 mit einem 85mm Objektiv abgeblendet auf f/4. In der Mitte, wo sich nichts dreht, liegt der Himmelspol. Der kleine helle Strich auf 11 Uhr, leicht außerhalb der Mitte, ist der Polarstern. Das Ganze macht sich mit einer nächtlichen Landschaft im Vordergrund auch sehr gut, so dass es keinesfalls Langweilig ist, sich auch mit diesem Thema intensiver zu befassen.

Falls euch auch das "zu langweilig" sein sollte, dann geht direkt einen Schritt weiter und beschafft euch eine Nachführung für eure Kamera. Diese Nachführung, nennt man auch Montierung.